Textile Leiterplatten - eine neue Dimension der Flexibilität

27. FED-Konferenz | Freitag, 27.09.19, 10:15 Uhr | Funktion trifft Elektronik | Raum: Scharoun

Flexible Leiterplatten finden sich mittlerweile in vielfachen Anwendungen - vom Automobil bis zum Hörgerät - wieder. Dabei spielt vor allem die Falt- und Knickbarkeit eine große Rolle. Da folienbasierte Systeme jedoch nur über begrenzte Freiheitsgrade verfügen werden heutzutage mittels textiler Grundsubstrate hochflexible, knickbruchstabile und teilweise elastische Leiterplatten erzeugt. Der Vortrag präsentiert dabei einige textile Möglichkeiten Leiterplatten zu erzeugen, mit Bauteilen zu Bestücken und diese Systeme auf Zuverlässigkeit zu untersuchen.

Dipl. Ing. (FH) Kay Ullrich studierte an der Westsächsischen Hochschule Zwickau Physikalische Technik. Im TITV Greiz begann er seine Forschungslaufbahn 2009 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Smart Textiles. Seit 2013 ist er stellvertretender Leiter für Forschung & Entwicklung. Er betreut vorwiegend elektronische Funktionsintegration in textile Materialien und die Automatisierung der entwickelten Herstellungs- und Verarbeitungstechnologien. Ein weiteres Arbeitsfeld ist die textile und elektronische Prüfung von Smart Textiles, für die er neue Verfahren und Apparaturen entwickelt.