Prozesssicherheit und -optimierung bei Baugruppen nach IPC-SPACE und ESA-ECSS-Standards

27. FED-Konferenz | Donnerstag, 26.09.19, 11:30 Uhr | Fertigung & Test | Raum: Oslo

Die Herstellung von Trägerraketen, Satelliten, Raumschiffen usw. unterliegt einem erheblichen internationalen Wettbewerb und einem starken Kostendruck. Gleichzeitig bestehen extrem hohe Qualitätsanforderungen an die Herstellungsprozesse. Daraus resultieren extreme Anforderungen an die Fertigungsprozesse und damit muss die vollständige Prozesskontrolle in jedem Schritt bei Entwurf, Beschaffung, Herstellung, Qualifizierung, Montage, Test und Abnahme gewährleistet sein. Die Standards im Bereich Fertigung der ESA und der NASA haben dazu zwei sehr unterschiedliche Ansätze dieses zu gewährleisten. Während die ESA den Weg einer generischen Qualifikation der Fertigungsstätte auf sehr hohem Niveau fordert, verfolgt die NASA mit den IPC-SPACE Standards den Weg einer verstärken Prozesskontrolle und einer umfangreichen projektbezogen Qualifizierung. Zuverlässigkeit ist die Fähigkeit eines Produkts, unter bestimmten Bedingungen und für einen bestimmten Zeitraum gemäß den Projektanforderungen zu funktionieren. Dabei liegt das akzeptable Ausfallrisiko für Raumfahrtprodukte in der Regel bei 0,001%. Im Vergleich dazu liegt das Ausfallrisiko bei Kampfflugzeugen bei 0,01% und bei der Automobil-Elektronik bei 0,1%. Dazu kommt, dass bei Raumfahrtanwendungen im Normalfall keine Wartung oder Reparatur möglich ist, gleichzeitig aber eine Lebensdauer von 15 und mehr Jahren gefordert ist.

Stefan Hanigk, Jahrgang 1962 Nach einer Ausbildung erfolgte 1988 der Hochschulabschluss in "Feinwerktechnik und Elektrotechnik" als Dipl.Ing. (FH) in Berlin. Seit 2009 bei der Ariane Group in der Abteilung Quality Assurance Vehicles & Systems verantwortlich für die Montage von PCBs und Kabelbäumen u.a. für elektronische Ausrüstungen der ISS und systemkritischen Equipments für das ORION Raumschiff. Experte der Ariane Group im Bereich Elektronik. Zertifizierter Prüfer, Trainer bzw. Autor nach ECSS-Q-ST-70-08, -26 und -38 sowie J-STD-001, IPC/WHMA-A-620 und der dazugehörigen SPACE Standards.