Mitarbeiter von unnötigen Aufwänden befreien - Intelligente Werkzeuge und Arbeitsprozesse in der Materialwirtschaft und Logistik für EMS & OEMs

27. FED-Konferenz | Donnerstag, 26.09.19, 14:15 Uhr | Management in EMS | Raum: Roselius

Für die meisten Unternehmer steht fest: Ihre Mitarbeiter sind das Herzstück ihres Unternehmens. Ihre Qualifikation und Motivation sichern die Wettbewerbsfähigkeit von morgen. Doch viel zu oft wird nicht danach gehandelt. Mitarbeiter sind aufgrund unzureichender Werkzeuge, wie schlecht angepasste ERP-Systeme oder fehlende BI-Tools gezwungen, viele Stunden mit unnötiger operativer Arbeit zu verbringen. Für die wirklich wertvolle Arbeitszeit, gemeinsam mit den Kollegen Situationen zu beurteilen und gemeinsame Entscheidungen zu treffen, fehlt häufig die Zeit. Verschärft wird dieses Problem durch eine ernstzunehmende Wachstumsbremse, die in den letzten Jahren viel diskutiert wird: Der Fachkräftemangel. In der überdurchschnittlich wachsenden Elektronikindustrie ist er ein beherrschendes Branchenthema geworden. Die Effizienzsteigerungen in der Fertigungstechnologie der letzten 20 Jahr (von THT zu hochautomatisierter SMD-Fertigung) muss nun endlich von den Bereichen der Materialwirtschaft und Logistik nachvollzogen werden. Einsatz innovativer EDV-Lösungen, wie BI-Tools sind neben einem optimal angepassten ERP-System unerlässlich. In dem Vortrag wird konkret an einigen Beispielen deutlich gemacht, welche Möglichkeiten sich hier in der Praxis bewährt haben.

Zur Programmseite

Markus Renner (Dipl.-Kfm.), geboren 1970 in Bad Homburg, ist Mitgründer der Unternehmensberatung Perzeptron® GmbH, die seit nun fast 20 Jahren erfolgreich ihre Kunden aus der Elektronikindustrie berät und unterstützt. Bereits vor der Schaffung des Begriffs Industrie 4.0 beschäftigte sich Perzeptron mit den Herausforderungen größer werdender Datenmengen bei gleichzeitig immer komplexeren Fertigungsabläufen. Zur effizienten Materialsteuerung wurde vor 12 Jahren die Softwarelösung MiG programmiert, welche an bestehende ERP-Systeme angedockt werden kann.