IPC/WHMA-A-620 Kurs für Trainer

01.03. - 05.03.2021 IPC Schulungen Bamberg

Voraussetzung für fehlerfreie und zuverlässige Baugruppen, Geräte und Systeme sind unter anderem Kabelbäume und Kabelbaum-Baugruppen entsprechender Beschaffenheit. Für die zuverlässige Funktion von Kabelbäumen und Kabelbaum-Baugruppen müssen diese bestimmte visuelle, elektrische und mechanische Anforderungskriterien erfüllen.

Die Lehrgangteilnehmer lernen die Vorgaben in Fertigung, Qualitätssicherung und Warenannahme erfolgreich anzuwenden und so beträchtliche Kosten sowie Fertigungszeit einzusparen.

Die Richtlinie IPC/WHMA-A-620 ist das umfassendste Werk mit Qualitätskriterien für die Abnahme von Kabeln, Kabelbäumen und Steckverbindern in der internationalen Elektronikindustrie.

Als Certified IPC Trainer erwerben die Teilnehmer die Befähigung und die Berechtigung Schulungen und Prüfungen für Certified IPC Specialist (CIS) durchzuführen.

Den Kandidaten für die Zertifizierung zum Trainer wird in der IPC/WHMA-A-620-CIT-Schulung das gesamte Fachwissen vermittelt, über das auch ein Certified IPC Specialist (CIS) verfügen muss.

Die Schulung zum IPC/WHMA-A-620 Trainer (CIT) findet in deutscher Sprache statt.

Alle IPC-Prüfungen finden online statt. Dafür stellt der FED jedem Teilnehmer ein iPad zur Verfügung.


Beginn

01.03.2021 — 08:00 Uhr

Ende

05.03.2021 — 17:00 Uhr

Ort

Bamberg

Kosten

FED-Mitglieder: 2.517,00 €
Nichtmitglieder: 3.277,00 €

Session 1

  • Einführung
  • IPC Grundsätze und Verfahrensweisen

Session 2

  • Vorwort (Abschnitt 1)
  • Anwendbare Dokumente (Abschnitt 2)

Session 3

  • Vorbereitung (Abschnitt 3)
  • Vermessen von Kabel - Baugruppen und Leitungen (Abschnitt 11)
  • Prüfungen (Abschnitt 19)

Session 4 - Lötanschlüsse (Abschnitt 4)

Session 5 - Crimpverbindungen, Kontakte und Kabelschuhe (Abschnitt 5)

Session 6 - Schneidklemmverbindung (Abschnitt 6)

Session 7 - Ultraschallschweißen (Abschnitt 7)

Session 8 - Spleiße (Abschnitt 8)

Session 9 - Montage Steckverbinder (Abschnitt 9)

Session 10 - Spritzguss/Vergießen (Abschnitt 10)

Session 11 - Vermessen von Kabel - Baugruppen und Leitungen (Abschnitt 11)

Session 12 - Kennzeichnung/Etikettierung (Abschnitt 12)

Session 13 - Koaxial- und Biaxial-Kabelbaugruppen (Abschnitt 13)

Session 14 - Kabelbaumsicherung (Abschnitt 14)

Session 15 - Elektrische Abschirmung von Kabelbäumen und Leitungen (Abschnitt 15)

Session 16 - Schutzumhüllungen für Kabel-/Kabelbaum-Baugruppen (Abschnitt 16)

Session 17 - Einbau fertiger Baugruppen (Abschnitt 17)

Session 18 - Lötfreie Wickelverbindung (Abschnitt 18)

Session 19 - Prüfungen (Abschnitt 19)

Session 20 - Ausbilder-Fertigkeiten, Administrative Verantwortlichkeiten des Trainers

Der Kurs richtet sich an Unternehmen der Kabel verarbeitenden Industrie, an OEMs, die eigene Kabelbäume bestücken, an Dienstleister (EMS) und Reparaturabteilungen. Er spricht dort alle Mitarbeiter an, die im Bereich Kabel und Kabelbäume arbeiten, ebenso Inspektoren, Qualitätsmanager, Operatoren und Einkäufer der Kabel- und Drahtbaumbestückung.

WELCOME Kongress Hotel Bamberg
Mußstraße 7
96047 Bamberg

www.welcome-hotels.com


Bitte melden Sie sich an bis zum 17. Januar 2021; max. Teilnehmerzahl in diesem Kurs: 12.

Stephan-Johannes Paul

Consulting engineer Cable confection / Studium Nachrichtentechnik / 48 Jahre Praxis-Erfahrung / Seit 1985 Inhaber und Geschäftsführer der SPE Paul GmbH, Kabelkonfektion in Rottenburg/N. / Geschäftsübergabe im Juli 2016 an die Nachfolger. Als Pensionär nun tätig in Beratungen und bei Inhouse-Schulungen für Kabelkonfektionen.  Entwicklung und Erstellung eines Kurses für die Praxis in der Kabelkonfektion, um Grundlagen und technische Zusammenhänge zu vermitteln.
Für den FED e. V. ist er als Referent / Master-Instructor für die Zertifizierung von Trainern und Spezialisten nach IPC/WHMA-A-620 tätig. Unter anderem Mitarbeit bei der  IPC Task-Group IPC/WHMA-A-620C  und in der Normungs-Arbeitsgruppe beim DKE – VDE - DIN für Crimp-Verbindungen.

1. - 5. Tag  08:00 - 17:00 Uhr
 

Idealerweise vor Kursbeginn sollte jeder CIT-Schüler auf dem Zertifizierungsportal IPC EDGE 2.0 die "Grundsätze und Abläufe des IPC", die "IPC-Essentials" und die entsprechende Prüfung absolvieren  ("Enhanced P&P" bzw. "E-P&P"). Dauer: ca. 2 Stunden.

Sie müssen mindestens 80 % der 20 Fragen richtig beantworten, um den Pre-Course zu bestehen. Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben und speichern wollen, erhalten Sie noch einmal einen Überblick und eine Sicherheitsabfrage. Nach dem Speichern sind keine Änderungen mehr möglich.
Die IPC-Prüfung findet - soweit möglich - ONLINE statt. Der FED stellt Ihnen dafür jeweils ein IPad zur Verfügung.
Wichtige Information zur IPC-Online Prüfung
Bitte registrieren Sie sich vor Kursbeginn (21 Tage vor Beginn der Schulung) auf der Website des IPC:
http://www.ipc.org/UserCreateUpdate.aspx?app=CQI
Achten Sie hierbei unbedingt auf die richtige Schreibweise Ihres vollständigen Namens und Ihre E-Mailadresse!

 Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, mit der Sie sich im IPC-Portal registriert haben.  Diese benötigen wir, damit wir Sie für die Online-Prüfung anmelden können.

Bitte bringen Sie Ihre Login-Daten (E-mail-Adresse und Passwort) zum Kurs mit. Sie müssen sich vor Ort für die Online-Prüfung einloggen.

Ihr LogIn unter: https://my.ipcedge.org

Trainingsmaterial nach erfolgreich bestandener Prüfung als Download im IPC-EDGE 2.0 Portal, ein Exemplar der IPC/WHMA-A-620  in deutscher Sprache (Papier), ein IPC Zertifikat (nach bestandener Prüfung, 2 Jahre gültig, als Download im Account) , 5 x Mittagessen und alkoholfreie Getränke.


Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen


Die Schulungen werden in Deutsch gehalten.


Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie als Bestätigung der Teilnahme eine Rechnung mit dem Zahlbetrag. Der Kostenbeitrag ist vor Veranstaltungsbeginn an den FED zu überweisen. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.


Bei Stornierung der Anmeldung zwischen 28 und 14 Tagen vor Seminar-/Kursbeginn (nur schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax möglich – es gilt der Posteingangsstempel) wird eine Stornogebühr in Höhe von 30 % des Gesamtrechnungsbetrages erhoben. Danach ist in jedem Fall der volle Betrag zu zahlen. Bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung unter Rückerstattung der Gebühren abzusagen. Mindestteilnehmerzahl: 6.

Es wurde ein Zimmer-Abrufkontingent im Welcome Kongress Hotel Bamberg eingerichtet - Stichwort: "FED A620". Dieses Kontingent steht bis zum 17.01.2021 zur Verfügung. Telefon: +49 (0) 951 7000-0 oder info.bak@welcome-hotels.com

1 Einzelzimmer Standard inkl. Frühstücksbuffet, WLAN zum Preis von EUR 94,-/Nacht/Zimmer

Jetzt anmelden