Kabelkonfektion Praxis

Das Seminar vermittelt die Basisinformationen aus den gängigen Bereichen der Kabelkonfektion. Dabei werden zuerst die Anforderungen an die Produktion, die Produktionsmittel und die Qualitätsanforderungen behandelt. Die Anforderungen der IPC Richtlinie IPC/WHMA-A-620 werden kurz umrissen und es wird auf die europäische Normung eingegangen. Im technischen Teil werden die Begriffe der Kabel, die Fertigung von Leitungen und Kabel, das Ablängen, Abmanteln und Abisolieren sowie die damit verbundenen Anforderungen erklärt. Darauf aufbauend werden die wesentlichen Crimp-Techniken in ihren Ausführungen erläutert.

Für die Verbindungstechnik Löten werden die Voraussetzungen von Ausrüstungen, Loten, Flux und Lötvorgang sowie das Verzinnen und Steckverbinder-Löten erläutert. Die Montage von Baugruppen und von Steckverbindern, der Isolationsschutz, die Fixierung und Kennzeichnung runden die wichtigsten Technologien in der Kabelkonfektion ab. Abschließend werden die Anforderungen zur Bewertung der Endprodukte vermittelt.

Dauer

3-Tages Seminar

Teilnahmegebühren

FED-Mitglieder: 1.260,00 €
Nichtmitglieder: 1.635,00 €

1. Tag

  • Kabel  Grundlagen  - Deutschland / Europa
  • Kabel  Grundlagen  -  USA / Canada
  • Crimpen – Ader-End-Hülsen
  • Crimpen – Rohr / Presskabelschuhe
  • Crimpen – geschlossene Hülsen ( 4-Dorn Crimpung )
  • Crimpen – offene stanzgeformte Kontakte ( B-Crimp )
  • Crimpen – Isolations-Crimpung offener Kontakte
  • Crimpen – Spleiße
  • Crimpen – Quetsch-Kabelschuhe ( geschlossen vorisoliert )
  • Montage - Baugruppe
  • Montage - Steckverbinder
  • Schutz – Isolierungen
  • Kabel - Fixierungen / Bindungen

2. Tag

  • Qualitäts-Prüfungen
  • Crimpen – Abschirmungen
  • Crimpen – Schneid-Klemm-Technik
  • Löten – Technische Grundlagen
  • Löten – Ausrüstungen
  • Löten – Zinn / Lote
  • Löten – Flussmittel
  • Löten – Verzinnen ( Litzen, Drähte, Drahtbündel )
  • Löten – Lötvorgang
  • Löten – Spleiße
  • Löten – Abschirmungen
  • Löten – Steckverbinder
  • Löten – Litzen direkt auf Leiterplatten
  • Löten – Qualitäts-Prüfungen
  • Ultraschall-Schweißungen
  • Verguss – Spritzguss
  • Zeichnungen

3. Tag

  • Kupfer – Draht
  • Kontakte – Grundlagen
  • Zinn-Metalle-Chemie
  • Crimpen - Schliffbilder
  • Prozess-Kontroll-System / statistische Prozesskontrolle SPC
  • Kabelkonfektion Design-Anforderungen
  • Zeichnungen – CAD-Werkzeuge
  • Zeichnungen – CAD Strukturen ( M-CAD – E-CAD )
  • Zeichnungen – CAD-Tools  Zuken E3
  • Zeichnungen – CAD- Umsetzung eines Beispiel-Kabels   Zuken E3
  • Zeichnungen – CAD- Umsetzung eines Beispiel-Kabels   EPLAN

Das Seminar richtet sich an Kabelwerker in der Produktion, an Vorarbeiter, an Einkäufer von Kabelkonfektionen, an Techniker, die verantwortlich sind für die Anforderungen der Kabelkonfektion beim Produzenten, sowie an Mitarbeiter im Qualitätsmanagement.

Stephan-Johannes Paul

Consulting engineer Cable confection / Studium Nachrichtentechnik / 48 Jahre Praxis-Erfahrung / Seit 1985 Inhaber und Geschäftsführer der SPE Paul GmbH, Kabelkonfektion in Rottenburg/N. / Geschäftsübergabe im Juli 2016 an die Nachfolger. Als Pensionär nun tätig in Beratungen und bei Inhouse-Schulungen für Kabelkonfektionen.  Entwicklung und Erstellung eines Kurses für die Praxis in der Kabelkonfektion, um Grundlagen und technische Zusammenhänge zu vermitteln.
Für den FED e. V. ist er als Referent / Master-Instructor für die Zertifizierung von Trainern und Spezialisten nach IPC/WHMA-A-620 tätig. Unter anderem Mitarbeit bei der  IPC Task-Group IPC/WHMA-A-620C  und in der Normungs-Arbeitsgruppe beim DKE – VDE - DIN für Crimp-Verbindungen.