Zielgruppen-Übersicht

Überblick über alle Zielgruppen für Seminare und Kurse des FED

pdficon_small.png
Zur Zielgruppenmatrix

Lötkurse in Kooperation mit dem AVLE – Ausbildungsverbund Löttechnik Elektronik

Die Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik ist modular aufgebaut. Im jeweiligen Modul lernen die Teilnehmer/innen die komplexen Wechselwirkungen zwischen Lötprozess, Leiterplatte, Bauteil und Hilfsstoffen zu verstehen. Mit diesem Verständnis werden sie in die Lage versetzt, Prozesse unter Beachtung aller Randbedingungen durchzuführen und zu beurteilen, Prozesse zu optimieren und ggf. korrigierend einzugreifen.

Jedes Modul umfasst die theoretische und praktische Vermittlung der Ausbildungsinhalte. Jedes Modul wird nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung im persönlichen Lötführerschein des Teilnehmers eingetragen. Damit hat der Arbeitgeber immer einen Überblick über die Qualifikation seiner Mitarbeiter oder auch von Bewerbern. Durch einen dreijährigen Re-Zertifizierungszyklus bleiben die Mitarbeiter immer auf aktuellem Wissensstand.

Die Beurteilung von Lötstellen erfolgt in allen Modulen der Ausbildung auf Basis der IPC-A-610 in ihrer jeweils aktuellen Revision. Aus diesem Grund wird eine zusätzliche Qualifizierung der Teilnehmer/innen in diesem Bereich empfohlen, z. B. durch eine IPC-A-610 CIS Schulung.

Ihre Ansprechpartner

Brandt

Antje Brandt
E-Mail senden

 

Koeckeritz

Sandra Köckeritz
E-Mail senden