Einführung eines Designtool-unabhängigen PCB System-Validierungs- und Verifikationsprozesses

27. FED-Konferenz | Freitag, 27.09.19, 14:15 Uhr | Entwicklung & Design | Raum: Franzius

Die ständig steigenden Anforderungen an die Komplexität elektronischer Systeme steht im Kontrast zur Notwendigkeit, Entwicklungszeiten zu verkürzen, während Kosten-, Qualitäts- und Zuverlässigkeitsziele eingehalten oder gar verbessert werden sollen. Die damit verbunden Risiken sind Kompromisse bei der Verifikation aufgrund von Ressourcen-Engpässen, Zeitmangel oder – im schlimmsten Falle – Fehler im Einsatz der Systeme, sowie ungenügende Zeit für die Softwareentwicklung bis zum Freigabetermin. Eine Lösung liegt in der Umsetzung des digitalen roten Fadens von der Entwicklung bis in die Fertigungseinführung: Optimierung des Produktdesigns durch die frühzeitige Einführung von automatisierten Simulations-, Analyse- und Verifikationstechniken, mit dem Ziel, zeitraubende manuelle Inspektionen und Iterationen mit physikalischen Prototypen zu minimieren. Diese Verschiebung der Analyse im Prozess, auch Shift-Left genannt, minimiert die Abhängigkeit von Daumenregeln oder Spezialisten für durchschnittliche Aufgaben, was oft zu einem Flaschenhals im Prozess und zu unnötigen Kompromissen führt. In diesem Vortrag zeigen wir Strategien auf, die sich mit jedem Designwerkzeug umsetzen lassen, und präsentieren Fallstudien und Beispiele für die Anwendung von Shift-Left für einzelne Leiterplatten, komplette Systeme, von der Stromlaufplananalyse, bis zur Signal- und Powerintegrität, Vibrationsanalyse bis hin zur Validierung der Fertigbarkeit.

Herr Fontounasios hat einen Abschluss als Elektro- und Computeringenieur an der Aristoteles-Universität in Thessaloniki erworben. Im Anschluss absolvierte er ein Praktikum bei Cadence Design Systems in München im Analog IC Application Engineering Team bevor er 2016 zu Mentor Graphics kam. Dort startete er als Associate Application Engineer. Seit 2017 ist er Teil des European Application Engineering Teams von Mentor, A Siemens Business. Derzeit arbeitet er mit Expedition Enterprise flow mit Schwerpunkt auf der Data Management-Lösung von Mentor.