Arbeitskreis Umweltgesetzgebung

Bei der Herstellung neuer Erzeugnisse müssen immer mehr und immer strengere  gesetzliche Anforderungen erfüllt werden. Eine der wichtigsten Anforderungen ist die Beachtung der Gesetzgebung zum Schutze der Umwelt sowie der Gesundheit des Menschen. Hierbei sind Stoffverbote mit ihren Bemessungsgrenzen in unterschiedlichen europäischen Verordnungen vorgegeben. Vorgaben für die Abfallversorgung und für das Recycling von elektrischen und elektronischen regeln eine saubere Umwelt und tragen zu einem besseren Ressourcenverbrauch bei.  Der in Verordnungen vorgegebene Energieverbrauch als wichtiger Faktor im täglichen Umgang mit elektrischen und elektronischen Geräten und Systemen trägt zu einer erhöhten Lebensqualität durch optimale Nutzung der Ressourcen bei.

Vor dem Hintergrund dieser aller Vorgaben hat die Industrie die Aufgabe zuverlässige qualitativ hochstehende und nachhaltige Produkte zu fertigen. Um dieses gemeinsame Ziel zu erreichen hat sich der FED mit seinem Arbeitskreis Umweltgesetzgebung im Rahmen seiner Möglichkeiten vorgegeben gerade für die KMU’s in öffentlichen Informationsveranstaltungen und mit  informativen Mitteilungen Hilfestellung bei der Beachtung und Durchführung der gesetzlichen Vorgaben zu schaffen.