IPC-A-600 Revision K - Kurs für Spezialisten/CIS

06.03. - 09.03.2023 IPC Schulungen ONLINE

Eine wichtige Voraussetzung für fehlerfreie und zuverlässige Baugruppen, Geräte und Systeme sind Leiterplatten entsprechender Beschaffenheit.

Entsprechende Anforderungen gibt die einheitliche, allgemein aktzeptierte Richtlinie IPC-A-600. Auf der Grundlage der deutschen Übersetzung dieser Richtlinie bietet der FED einen vom IPC zertifizierten Trainingskurs an. Der Kurs vermittelt Kenntnisse für die Prüfung von Leiterplatten, sowohl in der Ausgangsprüfung des Leiterplattenherstellers, als auch in der Eingangsprüfung des Baugruppenproduzenten. Wie im "Schwesterdokument" IPC-A-610 für Baugruppen enthält die IPC-A-600 ebenfalls viele Abbildungen und Tabellen auf der Grundlage der bekannten Kriterien "Anzustreben", "Zulässig" und "Fehler" in der Klassifizierung: Klasse 1 (allgemeine gewöhnliche Elektronikprodukte), Klasse 2 (zweckbestimmte Elektronikprodukte), Klasse 3 (elektronische Produkte mit hoher Zuverlässigkeit).

Abnahmekriterien:

  • Anzustreben: (Zielwert/Target Conditions): repräsentiert den Idealzustand
  • Zulässig:Abweichungen sind kosmetisch, zulässig, unkritisch. Funktion und Zuverlässigkeit sind nicht eingeschränkt.
  • Fehler: Prozesseingriff notwendig. Funktion beeinträchtigt. Behandlung des Produkts muss mit dem Kunden abgestimmt werden (z. B. Reparatur, Verwendung trotz Abweichung, Verschrottung).

Die LTeilnehmer/Innen lernen, die Vorgaben in Fertigung, Qualitätssicherung und Warenannahme erfolgreich anzuwenden und so beträchtliche Kosten sowie Fertigungszeit einzusparen.

Die CIS-Schulung vermittelt Kenntnisse für die Prüfung und Beurteilung von unbestückten Leiterplatten in der Ausgangsprüfung von Leiterplattenherstellern und in der Eingangsprüfung von Baugruppenherstellern.

Beginn

06.03.2023 — 08:30 Uhr

Ende

09.03.2023 — 14:00 Uhr

Ort

ONLINE

Kosten

FED-Mitglieder: 1.415,00 €
Nichtmitglieder: 1.790,00 €

Rezertifizierung
FED-Mitglieder: 1.005,00 €
Nichtmitglieder: 1.295,00 €

Modul 1: Einführung

  • Umfang und Anwendungsbereich
  • Fachbegriffe und Definitionen
  • Methodik der Inspektion
  • Anzuwendende Dokumente
  • Klassifizierung

Modul 2: Äußerlich sichtbare Merkmale

  • Basismaterialoberfläche
  • Löcher und Kontakte
  • Leiterbild
  • Lötstoppmaske
  • Lötbeschichtungen
  • Kennzeichnung

Modul 3: Innere sichtbare Merkmale

  • Fehlstellen im Laminat
  • Registrieung Leiterbild/Lochbild
  • Delamination/Blasenbildung
  • Leiter-/Lochbildung
  • Schliffbilduntersuchungen
  • Fehlstellen im Laminat (außerhalb der Wärmezone)
  • Delamination/Blasenbildung
  • Rückätzung (Etchback)
  • Negative Rückätzung
  • Entfernung von Harzverschmierungen (Desmearing)
  • Isolationsabstände
  • Lagenabstand
  • Harzrückgang
  • Leiterbild mit Ätzcharakteristik, Leiterdicke, Foliendicke
  • Restring (Innenlagen)
  • Abgehobene Anschlussflächen
  • Risse in Metallisierung und Folien
  • Knospenbildung
  • Stärke der Metallisierung
  • Metallisierte Löcher
  • Lötresistdicke
  • Dochteffekt (Wicking)
  • Separation von Innenlagen
  • Sacklöcher (Blind Vias) und vergrabene Löcher (Buried Vias)
  • Grate und Nagelkopfbildung
  • Rauheiten, Knospen, Trichter

Modul 4: Verschiedenes

  • Flexible und starrflexible Leiterplatten
  • Metallkernleiterplatten
  • Leiterplatten mit abgesenkten Leitern

MitarbeiterInnen aus den Bereichen

  • Leiterplattenfertigung
  • Baugruppenfertigung
  • Qualitätsmanagement
  • Prüffeld
  • Wareneinkauf

Die Schulung findet als Live-Online-Seminar statt. Sie erhalten Ihren persönlichen Teilnahmelink ca. 5 Tage vor Beginn.

Bernhard Schmuki, MIT IPC-A-600 für den FED e.V.

ONLINE-Schulung

06.-09.03.2023
jeweils 08:30 Uhr - 13:00 Uhr inkl. Pause

Remote Proctoring Prüfung (Fernprüfung/Fernüberwachung)
10.03.2023

09:00 - 14:00 Uhr

Informationen zur Remote Proctoring Prüfung finden Sie hier: https://www.fed.de/fileadmin/Redaktion/PDF/Seminare/Remote_proctoring_user_guide_-_students.pdf

Alle IPC-Prüfungen finden online auf dem IPC-EDGE Portal (https://my.ipcedge.org) statt. Dafür benötigen Sie einen eigenen Account.

Wichtig: Falls Sie noch keinen Account besitzen, müssen sich min. 14 Tage vor Schulungsbeginn selbstständig für das IPC-EDGE Portal registrieren: https://portal.ipc.org/UserCreateUpdate_LMS.aspx?app=EDGE

Bitte achten Sie unbedingt auf die richtige Schreibweise Ihres vollständigen Namens und Ihrer E-Mailadresse!

Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, mit der Sie sich im IPC-EDGE Portal registriert haben. Diese benötigen wir, damit wir Sie für die IPC-Online-Prüfung anmelden können.

Bringen Sie Ihre Login-Daten für das IPC-Edge Portal (E-Mail-Adresse und Passwort) unbedingt zum Kurs mit. Sie müssen sich vor Ort für die Online-Prüfung einloggen. Sie sehen Ihren Kurs unter: https://my.ipcedge.org.

REMOTE-Proctoring-Prüfung: Wir empfehlen die Nutzung eines privaten Laptops. Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt zu Ihrer IT-Abteilung auf. Im Folgenden finden Sie Informationen zur Remote-Proctoring-Prüfung: https://www.fed.de/fileadmin/Redaktion/PDF/Seminare/Remote_proctoring_user_guide_-_students.pdf

Vor der Schulung müssen Sie die IPC Essentials, das Proctored Practice Exam sowie die Policies & Procedures absolvieren. Sie sollten dafür 2 - 3 Stunden einplanen.  

Bitte wenden Sie sich für Rückfragen an die FED-Geschäftsstelle: seminare@fed.de

Enthaltene Leistungen: IPC-Richtlinie Revision K DE als Buch in deutscher Sprache, IPC-Zertifikat (nach bestandener Prüfung, 2 Jahre gültig - als Download im IPC-Edge Portal).

Rezertifizierung
Enthaltene Leistungen: Schulungsunterlagen in Deutsch, IPC-Zertifikat (nach bestandener Prüfung, 2 Jahre gültig). Die IPC-Richtlinie ist nicht im Preis enthalten. Bestellen Sie diese ggf. zusätzlich im FED-Shop.

Die Schulungen werden in Deutsch gehalten.

Die Rechnung erhalten Sie ca. 14 Tage vor Schulungsbeginn. Der Rechnungsbetrag ist vor Veranstaltungsbeginn an den FED zu überweisen. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bei Stornierung der Anmeldung zwischen 28 und 14 Tagen vor Seminar-/Kursbeginn (nur schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax möglich – es gilt der Posteingangsstempel) wird eine Stornogebühr in Höhe von 30 % des Gesamtrechnungsbetrages erhoben. Danach ist in jedem Fall der volle Betrag zu zahlen. Bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung unter Rückerstattung der Gebühren abzusagen.
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des FED, einzusehen unter https://www.fed.de/agb/.
Mindestteilnehmerzahl: 6.

Jetzt anmelden