ESD Schutzmanagement Audit Grundlagen

04.06. - 04.06.2019 Berlin

Systematische Ausbildung von ESD-Schutz-Fachkräften

Elektrostatische Aufladungen entstehen in natürlichen Prozessen. Diese Aufladungen lassen sich nicht vermeiden, sie sind nicht zu sehen, zu hören oder zu riechen. Aber sie lassen sich in der Höhe einer Aufladung und in der Geschwindigkeit ihrer Entladung beeinflussen. Um eine Schädigung von Halbleiterstrukturen durch elektrostatischen Entladungen (Electro Static Discharge: ESD) zu verhindern, müssen diese Auf- und Entladungen gelenkt erfolgen.


Mit einer zunehmenden Miniaturisierung können ESD diese Strukturen mit wenigen Nanometern durchschlagen und damit ein Bauelement zerstören oder dessen Eigenschaften verändern. Auch wenn nach einer ESD in das Bauelement keine funktionalen Veränderungen feststellbar sind, so kann doch die Lebensdauer stark verringert sein.


Zum Schutz gegen schädigende ESD in der verarbeitenden Elektronikindustrie sind von internationalen Fachexperten Normen erarbeitet worden, die Grundsätze zum ESD-Schutz definieren. Deshalb folgen die FED-Seminare inhaltlich konsequent den Normen IEC 61340-5-1 bzw. der deutschen Ausgabe DIN EN 61340-5-1.


Um angemessene ESD-Schutzmaßnahmen an den jeweiligen konkreten Prozessen zu planen und umzusetzen, ist ein Spezialwissen notwendig, das über das allgemeine Schul- und Fachwissen hinausgeht. Dieses wird in den Seminaren des FED e.V. durch fachkundige Seminarleiter vermittelt.


Ein wirksamer ESD-Schutz kann nicht durch Einzelmaßnahmen erreicht werden. Vielmehr ist er als ein komplexer, viele Bereiche des Unternehmens und seiner Prozesse durchsetzender Vorgang zu betrachten, der als Bestandteil eines bestehenden Qualitätsmanagementsystems gelenkt werden muss.


Der FED e.V. bietet Seminare an, die in drei Teilen auf verschiedene Aspekte fokussieren, dennoch eine Einheit darstellen und in ihrer Gesamtheit zur Ausbildung von ESD-Fachexperten bzw. ESD-Schutzbeauftragten gestaltet sind:

  • ESD-Schutzmanagement
  • ESD-Messpraktikum
  • Ausbildung zum ESD-Auditor

Das Seminarpaket des FED e.V. ist charakterisiert durch eine fachlich integre Vermittlung von Spezialwissen, einen hohen Grad an Aktualität und Praxisverbundenheit sowie den konsequenten Verzicht auf die Bewerbung selektierter ESD-Produkte.

In diesem 1-tägigen Seminar werden die Grundlagen des Auditwesens kompakt vermittelt und durch praktische Übungen Fähigkeiten bei der Durchführung eines Audits und der Gesprächsführung trainiert.

Beginn

04.06.2019 — 09:00 Uhr

Ende

04.06.2019 — 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Berlin

Kosten

FED-Mitglieder: 440,00 €
Nichtmitglieder: 595,00 €

Staffelpreis (ab der zweiten Anmeldung)
FED-Mitglieder: 375,00 €
Nichtmitglieder: 510,00 €

Zur Überwachung der Wirksamkeit von ESD-Schutzmaßnahmen ist eine Bewertung in Form eines Audits erforderlich. Neben den klassischen Fähigkeiten des Auditors zur organisatorischen Durchführung und Gestaltung eines Audits ist auch ein Basiswissen über die physikalischen Grundlagen der Elektrostatik notwendig. Nur so ist es möglich, die Umsetzung der administrativen und technischen Anforderungen der DIN EN 61340-5-1 realistisch zu bewerten.
  • Begriffe / Definitionen
  • Gesprächsführung
  • Auditvorbereitung
  • Auditdurchführung
  • Auditnachbereitung

Das Seminar richtet sich an ESD-Schutzbeauftragte, die die Ausbildung zum ESD-Schutzmanagement Auditor anstreben. DieTeilnehmer werden im Seminar befähigt, die unterschiedlichen Auditarten zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren.

Dipl.-Kfm. Michael Günther

Michael Günther, Dipl.-Kfm. (FH) und Geschäftsführer der Ing.-Ges. Günther und Partner ist seit 2006 im ESD-Schutz und als Auditor ISO 9001 und EN 9100 tätig. Als Berater und Trainer in der Unternehmenspraxis verbindet er technisches ESD-Know-How mit betriebswirtschaftlichen Aspekten. Insbesondere widmet er sich dem Schwerpunkt Produktion, Controlling, Qualitäts- und Projektmanagement.

FED e. V.
Plaza Frankfurter Allee
Frankfurter Allee 73C
10247 Berlin


Bitte melden Sie sich an bis zum 19.05.2019. Die Plätze sind begrenzt.

Anreise
Berlin-Hauptbahnhof: S-Bahn Richtung Alexanderplatz. Vom Alexanderplatz U5 Richtung Hönow bis Samariterstraße (5 Stationen). Ausgang Richtung Voigtstraße nehmen. Nach wenigen Metern an der Frankfurter Allee überqueren Sie die Voigtstraße und nutzen dann den Haupteingang des Plaza Frankfurter Allee. Der Aufgang 73C befindet sich im Innenhof des Plaza auf der rechten Seite. Der FED-Schulungsraum befindet sich in der 5. Etage (Aufzug).

jew. 09:00 - 17:00 Uhr

Enthaltene Leistungen

Schulungsunterlagen, Zertifikat, Mittagessen und alkoholfreie Pausengetränke.

Die Schulungen werden in Deutsch gehalten.


Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie als Bestätigung der Teilnahme eine Rechnung mit dem Zahlbetrag. Der Kostenbeitrag ist vor Veranstaltungsbeginn an den FED zu überweisen. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bei Stornierung der Anmeldung zwischen 28 und 14 Tagen vor Seminar-/Kursbeginn (nur schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax möglich – es gilt der Posteingangsstempel) wird eine Stornogebühr in Höhe von 30 % des Gesamtrechnungsbetrages erhoben. Danach ist in jedem Fall der volle Betrag zu zahlen. Bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung unter Rückerstattung der Gebühren abzusagen. Mindestteilnehmerzahl: 8

Best Western Hotel City Ost
Frankfurter Allee 57-59
10247 Berlin


Fax: +49 (0)30 214 80 28 91 oder reservation@agon-group.com


Bitte buchen Sie Ihre Übernachtungen selbst. - STICHWORT FED 2. Es wurde ein Abrufkontingent eingerichtet. Das Kontingent steht bis zum 19.05.2019 zur Verfügung.


Ein Einzelzimmer (Comfort) zum Preis von EURO 78 /Nacht inkl. Frühstück und W-LAN.



Zahlungspflichtig anmelden