Home Verband Regionalgruppen Bericht Sonderveranstaltung | Energiemuseum Dresden

25 Jahre FED - Ein Rückblick

Neue Mitglieder

26.03.2015

Bericht Sonderveranstaltung | Energiemuseum Dresden

Am 26.3.2015 fand für die Regionalgruppe Dresden eine Sonderveranstaltung im Energiemuseum Dresden statt. Besonderer Dank gilt dem Mitarbeiter der FED-Geschäftsstelle, Christopher Reuß, für die perfekte Organisation.

Bild1

Der Einladung in das Energiemuseum folgten ca. 15 FED-Mitglieder. Dort wurden wir von einem Mitarbeiter des Museums durch die Geschichte der Energieversorgung Dresdens geführt. Dabei fing es mit der Gaserzeugung vor über 100 Jahren an, führte über die Trinkwasser- und Fernwärmeversorgung der jüngeren Vergangenheit und gewährte einen umfassenden Einblick über die Elektrifizierung der Stadt.

Besonders mit Blick auf die Technologien, die wir heute in der Elektronikentwicklung und bei der Leiterplattenherstellung einsetzen und unter Beachtung des aktuellen Miniaturisierungsgrades, wurde eindrucksvoll aufgezeigt, welch rasante Entwicklung in den letzten Jahrzehnten stattgefunden hat.

2

3

Im Anschluss an den Rundgang und nach einem Imbiss  gestaltete Dr. Ulf Sustek Seifert mit seinen physikalischen Experimenten einen gelungenen Abschluss der Veranstaltung. Thematisch passend konnten wir Lichtbögen und interessante Versuchsaufbauten bestaunen. So konnten wir zum Beispiel erleben, dass eine Fahrradspeiche „bereits“ bei einem Strom von 60A schmilzt, wohingegen ein  relativ schmaler Leiterplattenstreifen aus Hartpapier bei 100A erst unangenehm zu riechen beginnt. Im Sinne der Gesundheit wurde das Experiment an dieser Stelle beendet und bildete damit auch den Abschluss der Veranstaltung.

45










 

Peter Klare
Regionalgruppenleiter Dresden

« zurück zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner

Reuss

Christopher Reuss
Tel. +49 30 340 6030-57
E-Mail senden

 
Leiter Regionalgruppen
Klaus Dingler

Klaus Dingler
Tel. +49 30 892 32 40
E-Mail senden

Mitglieder Exklusiv

Melden Sie sich hier an um auf den internen Bereich zuzugreifen.