Home Verband Regionalgruppen Bericht und Vortragsfolien | Siemens AG

25 Jahre FED - Ein Rückblick

Neue Mitglieder

19.05.2015

Bericht und Vortragsfolien | Siemens AG

Marco Schiller, Leiter der Regionalgruppe Berlin, begrüßt die Teilnehmer und überreicht als Dankeschön ein Buch an den Gastgeber, Siemens AG Messgeräte Werk Berlin. Anschließend heißt  Berthold Wiechmann für den Gastgeber die Teilnehmer der Veranstaltung willkommen und stellt den Firmenstandort vor. Mit 11800 Mitarbeitern in allen Berliner Werken ist Berlin der größte Fertigungsstandort weltweit. In der Division Energie Management ist der Geschäftsbereich Energie Automation mit insgesamt 950 Mitarbeitern in Berlin Siemensstadt angesiedelt. Der steigende Energiebedarf, eine umweltfreundliche und effiziente Erzeugung und Verteilung dafür eine innovative Automation sind die bestehenden Herausforderungen.
Vom ersten mechanischen Relais 1910 bis zum digitalen Schutz-und Überwachungsgerät 2011 lässt sich der Fortschritt der Technik sehr gut nachvollziehen. Mit den Geräten wird der Energietransport vom Erzeuger über die Verteilung bis zu den verschiedensten Verbrauchern mit einem umfassenden Produktportfolio gemessen und geschützt. Die gesamte Produktentstehung geschieht im Berliner Werk vom Design über die Fertigung mit einem modernen Maschinenpark bis zur Auslieferung an den Kunden.

Die Präsentation des FED  wird vom Regionalgruppenleiter Marco Schiller vorgestellt und an Hand dieser die Ziele und die Aufgaben des Verbandes erläutert. Über die Neuigkeiten im Verband berichtet Michael Ihnenfeld, Mitarbeiter in der FED-Geschäftsstelle. Neue Übersetzungen der IPC-Dokumente werden vorgestellt, auf die FED-eigenen Produkte der Bibliothek des Wissens hingewiesen sowie auf die kommende Veranstaltung des Verbandes, die Jahreskonferenz vom 24. bis 26. September in Kassel, aufmerksam gemacht. Die überarbeiteten und neu gestalteten Ausbildungskurse zum ZED (Zertifizierter Elektronik Designer) werden dargestellt und der Zusammenhang der Ausbildungslevels
I bis IV wird erläutert.