Home Seminare und Kurse IPC-Schulungen IPC-J-STD-001 Kurs für Trainer (CIT)

Zielgruppen-Übersicht

Überblick über alle Zielgruppen für Seminare und Kurse des FED

pdficon_small.png
Zur Zielgruppenmatrix

IPC-J-STD-001 Kurs für Trainer (CIT)

03.-07.07.2017, Delbrück
16.-20.10.2017, Delbrück

Zur Online-Anmeldung

Einführung

Der Industriestandard J-STD-001 ist die Basis zum Verständnis der gesamten Prozess- und Qualitätsnormen des IPC. Er bindet die Anforderungen an Material und Vorprodukte ein,  durch das „Requirement Flowdown“ auch die Leiterplatten. J-STD-001 ist der einzige, weltweit anerkannte Industrie-Standard für Lötmaterialien und -prozesse.

Diese Schulung qualifiziert geeignete Mitarbeiter/innen zum J-STD-001 Certified IPC Trainer (CIT). Den Kandidaten für die Zertifizierung zum Trainer wird in der Schulung das gesamte Fachwissen vermittelt, über das auch ein Certified IPC Specialist (CIS) verfügen muss. Jeder Teilnehmer erhält mit dem Trainer-KIT alle Informationen und Materialien, um selbst J-STD-001 CIS auszubilden.

Die Revision E unterstützt die bleifreie Fertigung und erleichtert das Verständnis der Kriterien für Material, Methoden und Prüfung zur Produktion von Verbindungen und Baugruppen hoher Qualität. Die Anforderungen für die drei Konstruktionsklassen sind integriert. Auch die Teilung der Verantwortung zwischen Hersteller und Anwender wird beschrieben. Erst damit wird der Aspekt der Zuverlässigkeit elektronischer Produkte greifbar.

Um die Empfehlungen und Anforderungen dieses Dokumentes besser zu verstehen, kann man es in Verbindung mit IPC-HDBK-001 und IPC-A-610 verwenden.

Im Kurs lernen die Teilnehmer die Anforderungen an Produkt und Prozess aus J-STD-001 kennen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Übungen zur Inspektion von Anschlüssen und Bauteilen in Durchsteck- und Oberflächenmontagetechnologie.

Die Kombination dieses Kurses mit IPC-A-610 ist sinnvoll. In dem Fall wird empfohlen, zuerst die Qualitätsnorm IPC-A-610 zu trainieren und danach J-STD-001 als Übergang in die Praxis.

Alle IPC-Prüfungen finden online statt. Dafür stellt der FED jedem Teilnehmer ein iPad zur Verfügung. Genaue Instruktionen gibt der Trainer vor Ort.

Wichtige Information zur IPC-Online Prüfung

Bitte registrieren Sie sich vor Kursbeginn (14 Tage vor Beginn der Schulung) auf der Webseite des IPC:

IPC-Portal

Achten Sie hierbei unbedingt auf die richtige Schreibweise Ihres vollständigen Namens und Ihre E-Mailadresse!

Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, mit der Sie sich im IPC-Portal registriert haben.  Diese benötigen wir, damit wir Sie für die Online-Prüfung anmelden können.

Bitte bringen Sie Ihre Login-Daten (E-mail-Adresse und Passwort) zum Kurs mit. Sie müssen sich vor Ort für die Online-Prüfung einloggen.

Falls Sie die Meldung erhalten, dass Sie keinen Account eingeben können, da die Daten bereits verwendet werden, dann haben Sie schon einen Account beim IPC. Vielleicht weil Sie schon einmal etwas dort bestellt oder sich auf der IPC Seite angemeldet haben.  Wenn dies der Fall ist, dann nutzen Sie bitte diesen bestehenden Account. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, nutzen Sie den folgenden Link um ein neues Passwort anzufordern:  https://portal.ipc.org/LogIn/RetrievePassword.aspx

Zielgruppen

Unternehmen, die elektronische Baugruppen fertigen und die Wert auf die Schaffung von Qualität konform mit den Forderungen des IPC legen.

Der Kurs ist ausgelegt für Mitarbeiter/-innen in der Prozesstechnik, die selbstständig und flexibel unterschiedliche Prozessschritte durchführen, einschließlich Inspektion und Reparatur.

Der Kurs vermittelt den geeigneten Überblick und den notwendigen Hintergrund für Trainer/-innen, für Gruppenleiter/-innen, für Beschäftigte in der Arbeitsvorbereitung, im Wareneingang, im Qualitätsmanagement und in der Materialbeschaffung.

Kursthemen

Modul 1: Anforderungen an gelötete elektrische und elektronische Baugruppen

  • IPC berufliches Training und Zertifizierung
    Grundsätze und Abläufe

Modul 2: Allgemeine Anforderungen

  • Fachbegriffe und Definitionen
  • Anforderungskette (Flowdown)
  • Fertigkeiten der Mitarbeiter
  • Abnahmekriterien
  • Montageprozess

Modul 3: Anforderungen an Material, Bauteile und Geräte

  • Lot, Flussmittel, Lotpaste
  • Lotformteile (Preforms)
  • Klebstoffe, Chemische Stripper
  • Bauteile
  • Lötwerkzeuge und Geräte

Modul 4: Allgemeine Anforderungen an Löttechnik

  • IESD, Fertigungsumgebung
  • Lötbarkeit
  • Entfernung von Bauteiloberflächen
  • Thermischer Schutz
  • Nachbearbeitung nicht lötbarer Bauteile
  • Reinheitsanforderungen vor dem Löten
  • Handhabung der Bauteile
  • Maschinelles Badlöten
  • Reflow-Löten
  • Lötstellen
  • Lötschrumpf-Verbindungen

Modul 5: Drähte und Anschlüsse

  • Vorbereitung der Drähte
  • Montage von Lötstützpunkten
  • Montage an Anschlussstifte
  • Löten an Anschlussstifte

Modul 6: Durchsteckmontagetechnik von Bauteilen

  • Allgemeines
  • Durchmetallisierte Löcher
  • Nicht-metallisierte Löcher

Modul 7: Oberflächenmontagetechnik

  • Anschlussformung
  • Abstand bedrahteter Bauteilkörper
  • Bauteile mit Anschlüssen für Stoßlötstellen (Butt Lead Mounting)
  • Niederhaltung (Andrücken) von SMD-Anschlüssen

Modul 8: Anforderungen an den Reinigungsprozess

  • Ausnahmen von der Reinigung
  • Ultraschall-Reinigung
  • Reinheit nach dem Löten

Modul 9: Schutzbeschichtung, Verguss und Klebe-Befestigung

  • Aufbringung
  • Schichtdicke
  • Inspektion und Nacharbeit von Schutzbeschichtungen

Modul 10: Nacharbeit und Reparatur

  • Reinigung nach Nacharbeit und Reparatur

Schulungszeiten

Mo - Do     09:00 - 17:00 Uhr
Fr               09.00 - 14.00 Uhr

Schulungsort

Die Lötprofis
Schul- und Trainingszentrum
Brucknerstraße 6
33129 Delbrück

Übernachtungen

Wir bitten Sie, Ihre Übernachtungen selbst zu buchen. Es wurden Abrufkontingente eingerichtet - Stichwort "FED".

Hotel Victoria
Bahnhofstraße 35
33161 Hövelhof
Tel.: +49(0)5257/ 9377-0
http://www.hotelvictoria-hoevelhof.de/

1 Comfort-Einzelzimmer zu 74,00  EURO/Nacht/Zimmer inkl. Frühstück. Diese Kontingente stehen bis jeweils 2 Wochen vor dem Termin zur Verfügung.

Bitte geben Sie bei Ihrer Reservierung im Hotel Victoria an, ob Sie den angebotenen Shuttle-Service zum Schulungsort in Delbrück nutzen wollen. Entfernung zwischen Hotel und Schulungsort ca. 11 km; Fahrtzeit ca. 14 min.

Bedingungen / Teilnahmegebühren

Teilnahmegebühr

FED-Mitglieder:  2.500,- EUR

Nichtmitglieder: 2.990,- EUR

Enthaltene Leistungen

Ausführliche Schulungsunterlagen, ein Exemplar der Norm J-STD-001E in deutscher Sprache, ein IPC-Zertifikat für Trainer (CIT) (bei bestandener Prüfung), komplette Schulungsunterlagen für das Training von Spezialisten,  5 x Mittagessen und alkoholfreie Getränke.


Die Schulungen werden in Deutsch gehalten.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie als Bestätigung der Teilnahme eine Rechnung mit dem Zahlbetrag. Der Kostenbeitrag ist vor Veranstaltungsbeginn an den FED zu überweisen. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bei Stornierung der Anmeldung zwischen 28 und 14 Tagen vor Seminar-/Kursbeginn (nur schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax möglich – es gilt der Posteingangsstempel) wird eine Stornogebühr in Höhe von 10 % des Gesamtrechnungsbetrages erhoben. Danach ist in jedem Fall der volle Betrag zu zahlen. Bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung unter Rückerstattung der Gebühren abzusagen.
Mindestteilnehmerzahl: 6.

Es gelten im Übrigen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des FED.

Ihre Referenten

Michael Haupthoff

haupthoff

Michael Haupthoff hat eine fundierte elektrotechnische Ausbildung und Zusatzausbildungen im Bereich Prozesstechnik und Qualitätsmanagment. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung auf praktischen und anwendungsorientierten Arbeitsgebieten, speziell als Leiter einer SMD & THT-Fertigung. Michael Haupthoff bildet seit Jahren erfolgreich Mitarbeiter zu Lötprofis aus.

Ihre Ansprechpartner

Brandt

Antje Brandt
E-Mail senden

 

Koeckeritz

Sandra Köckeritz
E-Mail senden