Home Seminare und Kurse IPC-Schulungen IPC-A-600 Kurs für Trainer (CIT)

Zielgruppen-Übersicht

Überblick über alle Zielgruppen für Seminare und Kurse des FED

pdficon_small.png
Zur Zielgruppenmatrix

IPC-A-600 Kurs für Trainer (CIT)

14.-16.02.2017; Augsburg (AUSGEBUCHT)
17.-19.10.2017; Berlin (AUSGEBUCHT)
28.-30.11.2017; Berlin

Zur Online-Anmeldung

Einführung

Rubrik IPC-Beispiele

Voraussetzung für fehlerfreie und zuverlässige Baugruppen, Geräte und Systeme sind Leiterplatten entsprechender Beschaffenheit. Die Basis für die visuelle Leiterplattenprüfung bildet die Richtlinie IPC-A-600. Ihr Ziel besteht vorrangig darin, Nacharbeit/Reparatur bzw. Ersatzfertigung nur dann durchzuführen, wenn sie unvermeidbar sind.

Die Lehrgangsteilnehmer lernen, die Vorgaben in Fertigung, Qualitätssicherung und Warenannahme erfolgreich anzuwenden und so beträchtliche Kosten sowie Fertigungszeit einzusparen. Die Prüfung erfolgt in schriftlicher Form, mittels Ankreuz-Testen (Multiple Choice), die vor Ort sofort ausgewertet werden.

Den Kandidaten für die Zertifizierung zum Trainer wird in der IPC-A-600-CIT-Schulung das gesamte Fachwissen vermittelt, über das auch ein Certified IPC Specialist (CIS) verfügen muss. Jeder Teilnehmer erhält mit dem Trainer-KIT alle Informationen und Materialien, um selbst IPC-A-600 CIS auszubilden.

Das komplette Schulungs- und Trainingsprogramm mit Schulungsfolien, Prüfungsfragen/antworten, Ausbilder-Leitfaden (Instructor-Guide), IPC-Richtlinie IPC-A-600H und allen erforderlichen Vordrucken steht deutschsprachig zur Verfügung.

Alle IPC-Prüfungen finden online statt. Dafür stellt der FED jedem Teilnehmer ein iPad zur Verfügung. Genaue Instruktionen gibt der Trainer vor Ort.

Wichtige Information zur IPC-Online Prüfung

Bitte registrieren Sie sich vor Kursbeginn (14 Tage vor Beginn der Schulung) auf der Webseite des IPC:

IPC-Portal

Achten Sie hierbei unbedingt auf die richtige Schreibweise Ihres vollständigen Namens und Ihre E-Mailadresse!

Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, mit der Sie sich im IPC-Portal registriert haben.  Diese benötigen wir, damit wir Sie für die Online-Prüfung anmelden können.

Bitte bringen Sie Ihre Login-Daten (E-mail-Adresse und Passwort) zum Kurs mit. Sie müssen sich vor Ort für die Online-Prüfung einloggen.

Falls Sie die Meldung erhalten, dass Sie keinen Account eingeben können, da die Daten bereits verwendet werden, dann haben Sie schon einen Account beim IPC. Vielleicht weil Sie schon einmal etwas dort bestellt oder sich auf der IPC Seite angemeldet haben.  Wenn dies der Fall ist, dann nutzen Sie bitte diesen bestehenden Account. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, nutzen Sie den folgenden Link um ein neues Passwort anzufordern:  https://portal.ipc.org/LogIn/RetrievePassword.aspx

Zielgruppen

Die Schulung ist sowohl für Leiterplattenhersteller als auch für Baugruppenhersteller und alle EMS-Dienstleister von enormer Bedeutung.

Mitarbeiter/Innen aus den Bereichen

  • Leiterplattenfertigung
  • Baugruppenfertigung
  • Qualitätsmanagement
  • Prüffeld
  • Wareneinkauf

Kursthemen

Sitzung S-1 und S-2 (Modul 1): Einführung

  • Umfang und Anwendungsbereich
  • Fachbegriffe und Definitionen
  • Methodik der Inspektion
  • Anzuwendende Dokumente
  • Klassifizierung

Sitzung S-3 bis S-6 (Modul 2): Äußerlich sichtbare Merkmale

  • Basismaterialoberfläche
  • Löcher und Kontakte
  • Leiterbild
  • Lötstoppmaske
  • Lötbeschichtungen
  • Kennzeichnung

Sitzung S-7 und S-8 (Modul 3): Innere sichtbare Merkmale

  • Fehlstellen im Laminat
  • Registrieung Leiterbild/Lochbild
  • Delamination/Blasenbildung
  • Leiter-/Lochbildung
  • Schliffbilduntersuchungen
  • Fehlstellen im Laminat (außerhalb der Wärmezone)
  • Delamination/Blasenbildung
  • Rückätzung (Etchback)
  • Negative Rückätzung
  • Entfernung von Harzverschmierungen (Desmearing)
  • Isolationsabstände
  • Lagenabstand
  • Harzrückgang
  • Leiterbild mit Ätzcharakteristik, Leiterdicke, Foliendicke
  • Restring (Innenlagen)
  • Abgehobene Anschlussflächen
  • Risse in Metallisierung und Folien
  • Knospenbildung
  • Stärke der Metallisierung
  • Metallisierte Löcher
  • Lötresistdicke
  • Dochteffekt (Wicking)
  • Separation von Innenlagen
  • Sacklöcher (Blind Vias) und vergrabene Löcher (Buried Vias)
  • Grate und Nagelkopfbildung
  • Rauheiten, Knospen, Trichter

Sitzung S-9 und S-10 (Modul 4): Verschiedenes

  • Flexible und starrflexible Leiterplatten
  • Metallkernleiterplatten
  • Leiterplatten mit abgesenkten Leitern

Sitzung S-11 und S-12 (Ergänzung für Trainer)

  • Ausbilder-Leitfaden (Instructor-Guide)
  • Ausbilder-Fertigkeiten
  • Administrative Verantwortlichkeiten

Schulungszeiten

1./2. Tag     08:30 - 17:15 Uhr
3. Tag         08:30 - 16:30 Uhr

Termine und Orte

17.-19.10.2017 (AUSGEBUCHT) / 28.-30.11.2017

FED e. V.
Plaza Frankfurter Allee
Frankfurter Allee 73c (5. Etage)
10247 Berlin

Bitte melden Sie sich an bis 3 Wochen vor dem Termin. Die Plätze sind begrenzt; maximale Teilnehmerzahl: 15.

Übernachtungen

Wir bitten Sie, Ihre Übernachtungen selbst zu buchen. Es wurden Abrufkontingente eingerichtet - Stichwort "FED".

Arcadia Hotel Berlin
Frankfurter Allee 73 A
10247 Berlin
Tel.: +49(0)30 42831-700

1 Einzelzimmer pro Nacht/Person 78,- EURO inkl. Frühstück (Tel.: +49 (0)30/42831-700 oder reservation.berlin@ahmm.de). Dieses Abrufkontingent steht bis zum 14.11.2016 zur Verfügung.

Anreise

A114 Ausfahrt Pankow/Prenzlauer Allee oder A100 Ausfahrt Grenzallee in Richtung Alexanderplatz, über Karl-Marx-Allee/Frankfurter Allee, links in die Voigtstraße.

Ab Hauptbahnhof: S-Bahn Richtung Alexanderplatz.

Sie erreichen das Plaza Frankfurter Allee  (Berlin-Friedrichshain) mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: U5 Richtung Hönow ab Alexanderplatz. (5 Stationen, Haltepunkt Samariterstraße).

14.-16.02.2017 Augsburg (AUSGEBUCHT)

Hotel Alpenhof
Donauwörther Straße 233
86154 Augsburg
Tel.: +49 (0) 821420 40

Bitte melden Sie sich an bis zum 01.02.2017. Die Plätze sind begrenzt; maximale Teilnehmerzahl: 15.

Übernachtungen

Wir bitten Sie, Ihre Übernachtungen selbst zu buchen. Es wurden Abrufkontingente eingerichtet - Stichwort "FED".

1 Einzelzimmer pro Nacht/Person 95,00 EURO inkl. Frühstück (dieses Kontingent steht bis zum 01.02.2017 zur Verfügung; Tel.: 0821/420 40.

Bedingungen / Teilnahmegebühren

Teilnahmegebühren

Zertifizierung

FED-Mitglieder: 1.550,00 EUR                                

Nichtmitglieder: 1.930,00 EUR 

Rezertifizierung

Die IPC-Zertifikate sind 2 Jahre gültig. Eine Rezertifizierung ist in den offenen Kursen möglich und dauert ebenfalls 3 Tage. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhält der Teilnehmer ein neues Zertifikat mit zweijähriger Gültigkeit.

FED-Mitglieder: 1.350,00 EUR 

Nichtmitglieder: 1.775,00 EUR 

Enthaltene Leistungen

Seminarraumbenutzung, Schulungsunterlagen in Deutsch, 1 x Trainer-Kit zur Schulung von CIS (Spezialisten), IPC-Zertifikat, 3 x Mittagessen, alkoholfreie Pausengetränke.

Challengetest (nur Prüfung)

Diese Form der Rezertifizierung besteht jeweils in den laufenden Kursen am letzten Kurstag. Nach bestandener Prüfung (Dauer ca. 4 h) erhalten Sie ein IPC-Zertifikat (2 Jahre gültig). Preis auf Anfrage.


Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie als Bestätigung der Teilnahme eine Rechnung mit dem Zahlbetrag. Der Kostenbeitrag ist vor Veranstaltungsbeginn an den FED zu überweisen. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bei Stornierung der Anmeldung zwischen 28 und 14 Tagen vor Seminar-/Kursbeginn (nur schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax möglich – es gilt der Posteingangsstempel) wird eine Stornogebühr in Höhe von 10 % des Gesamtrechnungsbetrages erhoben. Danach ist in jedem Fall der volle Betrag zu zahlen. Bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung unter Rückerstattung der Gebühren abzusagen.
Mindestteilnehmerzahl: 6.

Die Schulungen werden in Deutsch gehalten.

Es gelten im Übrigen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des FED.

Ihre Referenten

Michael Ihnenfeld

Ihnenfeld

Michael Ihnenfeld ist Radio- und Fernsehtechniker, Industriemeister der Elektrotechnik und staatlich geprüfter Elektrotechniker. Seine  ersten Berufserfahrungen sammelte er im Bereich Design von Leiterplatten bei der Robert Bosch GmbH. Anschließend war er lange Jahre in der Qualitätssicherung beim Leiterplattenhersteller Hans Brockstedt GmbH tätig.

Als Leiter der Qualitätssicherung war er danach verantwortlich für die MIL-Zertifizierung und die praktische Einführung von MIL-Normen, ESA-Normen und IPC-Richtlinien. Er blickt auf über 20 Jahre Erfahrung im Design, der Fertigung und Prüfung von Leiterplatten zurück. Im Januar 2008 übernahm er die Technische Leitung in der FED-Geschäftsstelle.

Ihre Ansprechpartner

Brandt

Antje Brandt
E-Mail senden

 

Koeckeritz

Sandra Köckeritz
E-Mail senden