Home Seminare und Kurse IPC-Schulungen IPC-7711/21 Kurs für Trainer (CIT)

Zielgruppen-Übersicht

Überblick über alle Zielgruppen für Seminare und Kurse des FED

pdficon_small.png
Zur Zielgruppenmatrix

IPC-7711/21 Kurs für Trainer (CIT)

29.05.-02.06.2017, Altdorf b. Nürnberg
27.11.-01.12.2017, wird noch benannt

Zur Online-Anmeldung

Einführung

IPC-7711/21 cert Trainer

Die IPC-7711/21 beschreibt die Voraussetzungen an geeigneten Prozessabläufen, Werkzeugen,  Materialien und Methoden zur Durchführung von Nacharbeiten, Änderungen und Reparaturen an Leiterplatten und elektronischen Baugruppen.

Sie orientiert sich dabei weitgehend an den Definitionen der Produktklassen in den Dokumenten des IPC, etwa IPC-J-STD-001 oder IPC-A-610. Unabhängig davon ist sie aber auch für elektronische Geräte jeglicher Art gültig. Wird die IPC-7711/21 als verbindliches Dokument für die Nacharbeit, Änderung oder Reparatur vereinbart, sind die festgelegten Arbeitsabläufe verbindlich.

Die Schulung vermittelt allgemeine Techniken der IPC-7711/21 zur Nachbesserung und Reparatur von Leiterplatten und elektronischen Baugruppen. Dabei steht die gleichzeitige Sicherung möglichst geringer Auswirkungen auf die Endfunktion und Zuverlässigkeit im Vordergrund.

Den Kandidaten für die Zertifizierung zum Trainer wird in der IPC-7711/21-CIT-Schulung das gesamte Fachwissen vermittelt, über das auch ein Certified IPC Specialist (CIS) verfügen muss. Jeder Teilnehmer erhält mit dem Trainer-KIT alle Informationen und Materialien, um selbst IPC-7711/21 Certified IPC Specialist (CIS) auszubilden.

Das komplette Schulungs- und Trainingsprogramm mit Schulungsfolien, Prüfungsfragen/antworten, Ausbilder-Leitfaden (Instructor-Guide), IPC-Richtlinie IPC-7711/21B und allen erforderlichen Vordrucken steht deutschsprachig zur Verfügung. Die Lehrbasis ist zur Zeit die Revision B in Deutsch, sowie weiteres deutsches Lehrmaterial.

Alle IPC-Prüfungen finden online statt. Dafür stellt der FED jedem Teilnehmer ein iPad zur Verfügung. Genaue Instruktionen gibt der Trainer vor Ort.

Wichtige Information zur IPC-Online Prüfung

Bitte registrieren Sie sich vor Kursbeginn (14 Tage vor Beginn der Schulung) auf der Webseite des IPC:

IPC-Portal

Achten Sie hierbei unbedingt auf die richtige Schreibweise Ihres vollständigen Namens und Ihre E-Mailadresse!

Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit, mit der Sie sich im IPC-Portal registriert haben.  Diese benötigen wir, damit wir Sie für die Online-Prüfung anmelden können.

Bitte bringen Sie Ihre Login-Daten (E-mail-Adresse und Passwort) zum Kurs mit. Sie müssen sich vor Ort für die Online-Prüfung einloggen.

Falls Sie die Meldung erhalten, dass Sie keinen Account eingeben können, da die Daten bereits verwendet werden, dann haben Sie schon einen Account beim IPC. Vielleicht weil Sie schon einmal etwas dort bestellt oder sich auf der IPC Seite angemeldet haben.  Wenn dies der Fall ist, dann nutzen Sie bitte diesen bestehenden Account. Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, nutzen Sie den folgenden Link um ein neues Passwort anzufordern:  https://portal.ipc.org/LogIn/RetrievePassword.aspx

Zielgruppe

Unternehmen, die elektronische Baugruppen fertigen und die Wert auf die Schaffung von Qualität konform mit den Forderungen des IPC legen.

Der Kurs ist ausgelegt für Leiter/innen und erfahrene Mitarbeiter/-innen in der Prozesstechnik, Fertigung und Qualitätssicherung, die selbstständig und flexibel unterschiedliche Prozessschritte durchführen, einschließlich Inspektion und Reparatur.

Kandidaten für die Zertifizierung zum IPC-7711/21-Trainer sollten über gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Lötverfahren verfügen.

Kursthemen

  • Produktklassifikationen, Qualifikationsniveau, Tools und Materialien
  • Entfernung von Bauelementen für Oberflächen- und Durchsteckmontage
  • Vorbereitung der Lötaugen und Installation von Komponenten
  • Methoden zur Primärerhitzung: konduktiv, konvektiv etc.
  • Bearbeitung von elektronischen Baugruppen
  • Verfahren zur Drahtbindung
  • Installation und Entfernung von Bauelementen zur Durchsteckmontage
  • Chip und MELF Nachbesserungsverfahren
  • SOIC/SOT, J-Anschluss und QFP Nachbesserungen
  • Reparaturen von Leiterplatten und Laminat
  • Entfernung von Überzügen

Schulungszeiten

Mo-Do  jew.  08:00 - 17:00 Uhr
Fr  08.00 - 12.00 Uhr

Schulungsort

Semtech GmbH
Schleifweg 7
90518 Altdorf bei Nürnberg

Übernachtung

Wir bitten Sie, Ihre Übernachtungen selbst zu buchen.Es wurden Abrufkontingente eingerichtet - Stichwort "FED".

Hotel & Landgasthof Nürnberger Hof
Unterer Markt 6
90518 Altdorf
Tel.: +49 9187 1687

www.nuernberger-hof-altdorf.de

1 Einzelzimmer zu EUR 76,00/Nacht inkl. Frühstück.  Die Kontingente stehen bis 30.04.2017 zur Verfügung.

Bedingungen / Teilnahmegebühren

Teilnahmegebühr 2016

FED-Mitglieder:  2.500,- EUR

Nichtmitglieder: 2.990,- EUR

Enthaltene Leistungen

Ausführliche Schulungsunterlagen, ein Exemplar der Richtlinie IPC-7711/21B in deutscher Sprache, ein IPC-Zertifikat für Trainer (CIT) (bei bestandener Prüfung), komplette Schulungsunterlagen für das Training von Spezialisten, 4 x  Mittagessen und alkoholfreie Getränke.


Die Schulungen werden in Deutsch gehalten.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie als Bestätigung der Teilnahme eine Rechnung mit dem Zahlbetrag. Der Kostenbeitrag ist vor Veranstaltungsbeginn an den FED zu überweisen. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bei Stornierung der Anmeldung zwischen 28 und 14 Tagen vor Seminar-/Kursbeginn (nur schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax möglich – es gilt der Posteingangsstempel) wird eine Stornogebühr in Höhe von 10 % des Gesamtrechnungsbetrages erhoben. Danach ist in jedem Fall der volle Betrag zu zahlen. Bei Nichterscheinen oder verspäteter Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, den Seminartermin auch nach erfolgter Anmeldebestätigung unter Rückerstattung der Gebühren abzusagen.
Mindestteilnehmerzahl: 6.

Es gelten im Übrigen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des FED.

Ihre Referenten

Michael Haupthoff

haupthoff

Michael Haupthoff hat eine fundierte elektrotechnische Ausbildung und Zusatzausbildungen im Bereich Prozesstechnik und Qualitätsmanagment. Er verfügt über 25 Jahre Erfahrung auf praktischen und anwendungsorientierten Arbeitsgebieten, speziell als Leiter einer SMD & THT-Fertigung. Michael Haupthoff bildet seit Jahren erfolgreich Mitarbeiter zu Lötprofis aus.

Ihre Ansprechpartner

Brandt

Antje Brandt
E-Mail senden

 

Koeckeritz

Sandra Köckeritz
E-Mail senden